Kassenleistungen
  Manuelle Therapie
  Krankengymnastik
  Krankengymnastik nach Schroth
  Massage
  Elektrotherapie
  Extension/Traktion
  Wärmetherapie
  Kältetherapie
  Rückbildungsgymnastik
  Kiefergelenkstörung
  Entstauungstherapie
   
   
  zu unseren präventiven Leistungen
 



Krankengymnastik

Die Krankengymnastik beinhaltet befundgerecht ausgewählte Übungsformen, die rationell, adäquat in angepasster Reizserie eine Funktionsverbesserung anstreben.

Techniken
gezielte, befundgerechte Übungen in der Einzel-KG oder in der Gruppe, Verhaltensschulung, Stereotypumschulung

Wirkung je nach eingesetzter Methode
- Durchblutungsförderung
- Schmerzlinderung
- Mobilisation, Dehnung, Entspannung, Tonisierung
- Koordinierung von Atmung und Bewegung
- Haltungschulung, Gleichgewichtsschulung
- Steigerung der Muskelkraft, der Ausdauer, der Schnelligkeit

Dauer einer Einzelbehandlung
15 - 30 min.

Dauer einer Gruppenbehandlung
45 - 60 min.



Krankengymnastik nach Bobath

ist eine spezielle neurophysiologische Behandlungsmethode, entwickelt vom Ehepaar BOBATH (1971) zur Verbesserung der Koordination des Bewegungsablaufs bei angeborenen oder erworbenen Schädigungen des Zentralnervensystems (z.B. nach Schlaganfällen).

Technik
der Behandler, gibt dem Patienten taktile Reize und unterstützt somit das Wiedererlernen von Bewegungen und Aktivitäten im Alltag, wie die Fortbewegung etc..

Wirkung
- Hemmung abnormer Haltungsreflexe (z.B. Spasmen = feste Lähmungen)
- Reduktion und Regulierung des Haltungstonus
- Bahnung normaler Haltungsreaktionen und Bewegungsabläufe

Dauer
20 - 30 min.

Hinweis
Diese Therapie darf nur von speziell ausgebildeten Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
ausgeführt werden.



Krankengymnastik im Schlingentisch

Methode
Die fast schwerelose Aufhängung einer oder mehrerer Extremitäten oder auch durch eine Ganzkörperaufhängung mit Hilfe von Schlingen wird es dem Patienten ermöglicht, entsprechende Bewegungen leichter und schmerzloser durchzuführen. Durch die Haltefunktion der Gurte und eine zusätzliche Unterstützung durch die Therapeutenhände erhält der Patient ein Gefühl der Sicherheit.

Wirkung
- aktive und passive Bewegungen sind möglich
- in Kombination mit Wärmetherapie, Elektrotherapie, Massagetechniken und dem Einsatz von verschiedenen    Handgeräten (z. B. Ball, Gymnastikstab, Hanteln, Expanderzüge, Theraband etc.) werden optimale    Therapieerfolge erzielt
- in Verbindung mit Dehnlagerungen können Schmerzzustände positiv beeinflusst werden.'

Dauer
20 - 30 min.



Atemtherapie (AT)

Die Atemtherapie ist eine Bewegungs- und Verhaltensschulung zur Optimierung der Atmung.

Techniken
- Erläutern des Atemrhythmus,  Atembewegung und Entspannung
- spezielle Griffe wie z.B. Handauflegen, Vibrationen, Tapotements
- Üben richtiger Atemtechnik in Ruhe und in Bewegung

Wirkung
- Abbau von atemhemmenden Widerständen
- Abbau von Fehlatembewegungsformen
- Sekretlösung
- Verbesserung der Schleimhautfunktion
- Regulierung der Strömungsgeschwindigkeit von Nasen- und Mundweg her u.a.

Dauer
20 - 30 min.



Funktionelle Beckenbodengymnastik / Inkontinenzbehandlung

Das Beckenbodentraining umfasst über das Bewusstmachen des Beckenbodens beim Patienten, das gezielte Training der Beckenbodenmuskulatur, um die Funktion von Blase und Darm zu regulieren.

Technik
- in Einzelübungseinheiten oder in der Gruppe werden Entspannungstechniken, Durchblutungstechniken
  und Anspannungstechniken erlernt
- Training von Verhaltensweisen im Alltag
- Atemübungen
- Kennenlernen von Hilfsmitteln

Wirkung
- die Beckenorgane und die Beckenbodenmuskulatur werden besser durchblutet
- die Muskulatur wird gekräftigt
- die Körperhaltung und die Atmung werden verbessert
- die Lebensqualität wird verbessert

Dauer
Einzelsitzung: 15 - 20 min.
Gruppe: 45 - 60 min.



nach oben